Sportspiele sollen neue Trainingsreize setzen

Am letzten Samstag hatte sich die KSG Zeitz mit Dennis Buttler einen äußert erfolgreichen und vielseitigen Kampfsportler und Buchautor zu gleich zwei Lehrgängen eingeladen. Am Vormittag gestaltete Dennis eine Kinderlandeslehrgang und am Nachmittag durften dann die Trainer, Jugendlichen und Erwachsenen ran. Über 70 Vereinsmitglieder der KSG nutzten die Chance und ließen sich diese Fortbildung nicht entgehen. Dennis Buttler hat mit seinem Fachbuch Budo-Spiele (Bd. 1) in der gesamten Kampfsportwelt in Deutschland, Österreich und der Schweiz Maßstäbe gesetzt. Das sich mit flotten Spielideen, guten Material und auch immer einer spannenden Geschichte Kinder im Sport begeistern lassen, dürfte den meisten Trainern seit langem kein Geheimnis mehr sein. Am letzten Samstag konnten sich alle älteren Teilnehmer des Lehrgang davon überzeugen, dass auch die „Großen“ wahnsinnig gern spielen und das sich über diese Spiele natürlich auch ganz gezielt recht intensive Trainingsreize setzen lassen. Neben Ausdauer, Schnelligkeit, Reaktionsfähigkeit und Schnellkraft lassen sich aber auch Griffkraft, Umschaltfähigkeit und soziale Kompetenzen sehr gut transferieren. Diese vielseitigen Trainingsreize und der Einsatz von verschiedenen Sportmaterialien steigern noch einmal die Trainingsmotivation und damit auch die Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft. Das Hochleistungstraining dann doch noch Spaß machen kann, war am Samstag deutlich zu sehen und zu spüren. Dennis Buttler ist nicht nur im Ju-Jutsu aktiv sondern betreibt auch Judo, Jiu-Jitsu und BJJ und besitzt neben zahlreichen Sportlizenzen auch sehr viel eigene Erfahrung aus seiner Wettkampfkarriere. Gleichzeitig nutzte Dennis die Möglichkeit für die Bände 2 und 3 seiner Budo-Spiel Buchserie noch Fotos zu schießen. Die Eltern des Kinderlehrganges, welche sich als Zuschauer in der Halle aufhielten waren begeistert. Die Kinder hingen Dennis förmlich an den Lippen und hielten hochmotiviert 2 Stunden bei bester Laune durch. Auch bei den Großen war die Begeisterung enorm. Neben vielen tollen Spielideen, die sie jetzt selbst im Training umsetzen können, blieb vor allem die Erkenntnis, dass man sich spielerisch viel eher bis an die persönlichen Grenzen steigern mag und das Training trotzdem vielseitig und abwechslungsreich war. Was bleibt: Danke Dennis. Mach weiter so, du bist uns Motivation und Inspiration gleichermaßen.