Radtour gegen Gewalt an Kindern

Am letzten Wochenende  hatte die KSG  Zeitz wieder zur traditionellen Radtour „Keine Gewalt an Kindern“ eingeladen. Diesmal wurden, in der nunmehr 12. Auflage, neue Wege und ein neues Gebiet unter die Reifen genommen.

Der Altkreis Zeitz war in den letzten Jahren immer wieder Ziel der Radtour „Keine Gewalt an Kindern“. Unsere Region verfügt auch über andere und schöne Ecken. So wurden am 15.06.2019 gegen 9 Uhr die Fahrräder verladen und es ging mit dem Auto an den Geiseltalsee. Dieser sollte einmal gegen den Uhrzeigersinn umrundet werden.

Am Startpunkt in Braunsbedra schwangen sich 17 Pedalritter bei bestem Radfahrwetter und gut gelaunt in den Sattel. Die 25 km lange Strecke führte uns am Ostufer zum Nordufer entlang. We fuhren   vorbei an Weinbergen und rekultivierten Flächen nach dem Tagebau. Durch kleine Dörfer ging es am Südufer über die Marina in Braunsbedra immer dem gut ausgebautem Radweg folgend wieder zurück zum Parkplatz.

An der heimischen Trainingshalle angekommen, war auch schon der Grill angefeuert. Die hungrigen Radler haben sich mit Bratwurst und Steak gestärkt und die Strecke Revue passiert werden lassen.

Ein Dank geht an unsere Helfer Frank Uhlemann und Reda Gherbi für die tatkräftige Unterstützung der Radtour. Mit dieser, für die ganze Familie geeigneten Radtour, wollen wir ein Zeichen setzen gegen die immer noch stattfindende Gewalt an Kindern. So ganz nebenbei sind ganze Familien sportlich unterwegs und das Teamgefühl im Verein wird gestärkt. Einfach ein Gewinn für alle.

Ein Dank geht an unsere Helfer Frank Uhlemann und Reda Gherbi für die tatkräftige Unterstützung der Radtour. Mit dieser, für die ganze Familie geeigneten Radtour, wollen wir ein Zeichen setzen gegen die immer noch stattfindende Gewalt an Kindern. So ganz nebenbei sind ganze Familien sportlich unterwegs und das Teamgefühl im Verein wird gestärkt. Einfach ein Gewinn für alle.